mini - Tischtennisteam TV Ober-Olm - News - Tischtennis Ober-Olm

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

34. mini-Meisterschaft in Ober-Olm

Herausgegeben von in Jugend ·
Tags: miniMeisterschaft
Wildes und buntes Treiben mit 13 Tischtennisneulingen

Angeregt durch einen Schnuppertag, der eine Woche zuvor an der Grundschule Ober-Olm durchgeführt wurde, haben eine unglaubliche Zahl von 13 Spielern den Schritt in ihr erstes Tischtennisturnier gewagt, als am Samstag, den 24.09. der Ober-Olmer Lokalentscheid der 34. mini-Meisterschaften statt fand. Darunter waren elf Spieler und Spielerinnen, die bisher in keinem Tischtennisverein trainieren.

Gemäß den Regeln durften alle Kinder bis 12 Jahre teilnehmen, die noch nicht als Spieler gemeldet sind. Gespielt wurde nach dem Schweizer System und zwei Gewinnsätzen in getrennten Gruppen für Mädchen und Jungs. Die Neulinge schoben sich in der Platzierung sogar teilweise vor die Spieler, die schon länger im Verein trainieren. So zum Beispiel Cornelius Spichtinger, der sich mit nur einem verlorenen Satz den ersten Platz der Altersklasse der 9-10 Jährigen Jungs verdiente. Nichtmal einen Satz in fünf Spielen gab Maya Bangel in der gleichen Altersklasse bei den Mädchen ab. In die Reihe der dominanten Spielerinnen reihte sich Livia Nazary mit nur einem verlorenen Spiel ein. Als einzige Spielerin aus Klein-Winternheim wurde sie ganz besonders herzlich begrüßt und nahm den Pokal für den ersten Platz der 8-jährigen Mädchen mit in die Nachbargemeinde. Den ersten Platz der 8-jährigen Jungs belegte Henrik Büscher. Ein ganz besonders herausragender Satz mit einem Endstand von 17:15, zwischen Louise Stauffer und Mia-Marlen Busch soll nicht unerwähnt bleiben. Das bis ins kleinste Detail durchgeplante Turnier wurde durch eine kleine Mittagspause unterbrochen, in der ein ortsansässiger Gastronom und Sponsor der Ober-Olmer Tischtennisabteilung Curry-Wurst servierte.

Nachdem alle Minis und auch die Eltern wieder gestärkt waren, zauberte Frederik, alias Martin Blundschling, mit seinem tollen Programm breites Lachen in die Gesichter der angestrengten Kinder. Schließlich half Frederik noch abschließend bei der Siegerehrung, bei der alle Kinder neben der Urkunde einen Erinnerungs-Button, ein Schweißband, ein Getränk eines ortsnahen Saftproduzenten und ein Ober-Olm Tischtennis T-Shirt bekamen, nicht zu vergessen natürlich auch Medaillen für den 2. u. 3. Platz sowie ein Pokal für den ersten Platz der jeweiligen Konkurrenzklasse.

"Das war eine sehr schöne Veranstaltung, alles hat wie am Schnürchen geklappt, nicht zuletzt wegen der vielen Helfer, auf die man sich von Anfang bis zum Schluss verlassen konnte und der kräftigen Unterstützung der Sponsoren", begann Abteilungsleiter Stefan Wolf seine Zusammenfassung. "Ganz besonders hat mich gefreut, dass so viele Kinder dabei waren, die bisher kein Tischtennis gespielt haben. Der Anteil der Mädchen lag bei der Hälfte, was bei dem generell geringen Mädchenanteil im Tischtennissport nennenswert ist. Ich habe von Anfang bis Ende nur begeisterte Kinder gesehen. Ich wünsche mir, dass ich alle im Training wiedersehe", ergänzte er abschließend.


Impressum          Datenschutz
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü